Auf dieser CD bin ich in zwei Werken zu hören. Das Projekt wurde von Kilian Herold, ein guter Freund und neuerdings Professor für Klarinette in Freiburg initiiert. Er hat diese spannenden Stücke von Mátyás Seiber gefunden, und zu einer sehr kontrastreicher CD zusammengestellt.  Das Quintett ist volkstümlich und virtuos, die Pastorale für Klarinette und Klavier ist eine wunderbare, stimmungsvolle Miniatur. Die spritzigen Nonsens-Lieder auf Texte von Morgenstern und Edward Lear (der in Ungarn geborene Seiber floh in den 30er Jahre aus Nazi Deutschland nach England) sind echte Juwelen, die Ihnen bestimmt ein Lächeln auf die Lippen zaubern werden!